Land und Leute Kolumbien

Die Webseite über Land und Leute Kolumbiens befindet sich noch im Aufbau.
Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Informationen über die Geschichte, die Kultur, die Menschen und die Entwicklung Kolumbiens informieren.

Wo liegt Kolumbien?

Kolumbien liegt ganz im Norden von Südamerika und grenzt an Panama, welches die Verbindung zwischen Zentral- und Südamerika darstellt. Kolumbien liegt sowohl am Pazifik wie auch an der Karibik. Im Süden grenzt Kolumbien an Ecuador, aber auch an Peru und am südlichsten Punkt am Amazona sogar an Brasilien. Der Nachbarstaat im Osten ist Venezuela.

Wie ist Kolumbien entstanden?

Ausschlaggebend für die heutige Zusammensetzung der Bevölkerung war die Besiedelung durch die Spanier im Mittelalter. Dies hat auch zu Völkerwanderungen innerhalb von Südamerika geführt und indigene Völker wie z.B. die Quimbianos nach in wenig besiedelte Gebiete Kolumbiens geführt. Andere indigene Stämme vor allem im Amazonasgebiet und auch an der Karibikküste sind dort schon seit über 1’000 Jahren ansässig. Die Spanier haben im Mittelalter Sklaven aus Afrika für die Erledigung der schweren Arbeiten nach Kolumbien gebracht. Diese arbeiteten z.B. im Zuckerrohranbau in den tropischen Regionen Kolumbiens.

So hat sich über Jahrhunderte ein bunter Mix an verschiedenen Hautfarben und Charakteren, sowie auch regionaler Kulturen entwickelt. Kolumbien hat bis heute eine eher restriktive Zuwanderungspolitik, was zu einem sehr tiefen Ausländeranteil von weniger als 1% führt. Mit verantwortlich war wohl auch die schwierige Vergangenheit die Kolumbien nicht gerade zu einem Migrationsland gemacht hat.

Welche Menschen leben in Kolumbien?

Close Menu