LLANOS, ANDEN UND KAFFEEZONE – VIELSEITIGES KOLUMBIEN

16 Tage - 23. November 2019 - Nettopreis 2'730 Euro

Reisebeschrieb

Diese einmalige und individuell zusammengestellte Rundreise wird Ihnen die Vielfalt Kolumbiens, seine freundlichen Leute, die koloniale Architektur und die grossartige Natur näherbringen. Wir sind mit einem eigenen, modernen Privatbus unterwegs und können individuelle Stopps einschalten.
Sie werden begeistert sein!
Wir werden Sie individuell vor und während der Reise beraten und können Ihnen auch auf Sie
persönlich zugeschnittene Verlängerungsangebote unterbreiten.
Gerne buchen wir für Sie auch den Langstreckenflug.

Diese Reise wird ab 4 Personen durchgeführt.

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen!

Das verbindliche Angebot mit allen Details finden Sie im ‘Download Angebot’ oben rechts.

1. Tag, 23. November Ankunft in Kolumbien

Ankunft in Bogotá und Transfer in ein Flughafen nahes Hotel.
Begrüssungsapero und Info über die Reise die am nächsten morgen früh startet.

Unterkunft

Hotel Casa Deco, Bogota

 

www.hotelcasadeco.com/

 


2. Tag 24. November Llanos Orientales – Finca

Früh morgens Abflug nach Yopal wo wir abgeholt werden. Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir zu unserem Hotel Los Ranchos (etwa 15-minütige Fahrt) oder einem Hotel ähnlichen Standards oder höher. Wir beziehen unser “Cabaña” und nehmen das Mittagessen im Restaurant des Hotels ein.
Am Nachmittag machen wir uns auf zu unserem Abenteuer im Sattel!
Eine kurze Fahrt bringt uns zur traditionellen Finca La Independencia (15 Minuten Anfahrt), wo wir unsere Pferde mit dem Lasso fangen. Unser etwa zweistündiger Ritt führt uns durch
abwechslungsreiche Landschaften wie Galleriewälder, Palmwälder, Savannen, kleine Flüsse, üppiges Weideland und Lagunen.
Auf der 600 Hektar großen Finca halten wir Ausschau nach Wildtieren wie Brüllaffen, Greifvögeln, Ameisenbären, Haubenkapuzinern und exotischen Vögeln. Einen der berühmten orange-roten Llanos Sonnenuntergänge genießend kehren wir zum Haupthaus der Finca zurück, wo wir absatteln und die Pferde baden.
Alternativ: Eine Wanderung durch Savannen und Galleriewälder, auf der wir exotische Vogelarten aufspüren.
Rückkehr zum Hotel (etwa 15 Minuten) – Abendessen und Übernachtung

Unterkunft

Hotel Los Ranchos Campestres

www.losranchoscampestre.com/

 

 

3. Tag, 25. November Llanos Orientales – Finca

Nach dem Frühstück brechen wir Richtung San Luis de Palenque auf (etwa 2 Stunden Anfahrt auf asphaltierter und bequemer Strecke). Wir werden den Tag auf den Hatos Matepalma und Altamira
verbringen, zwei typischen großen Llanos Farmen, auf denen wir Hunderte von Capybaras, zahlreiche Rehe, Brillenkaimane, Schildkröten, Wildschweine und exotische Vogelarten  beobachten können. Kurz nach der Einfahrt zu den Hatos werden wir schon die ersten Gruppen von Capybaras entlang des Weges sichten. Die Fahrt im Allradwagen durch die Prärien erlaubt uns nah an Wildtiere heranzukommen. Kleine Spaziergänge entlang der Lagunen lassen uns die typischen weiten Llanos-Landschaften genießen. Im Hauptfarmhaus erwartet uns ein deftiges Mittagessen. Mit dem Sonnenuntergang über der Prärie geht ein unvergesslicher Tag zu Ende. Wir kehren nach Yopal zurück. Abendessen im Hotel.

Unterkunft

Hotel Los Ranchos Campestres

www.losranchoscampestre.com/

 


 

4. Tag, 26. November Llanos Orientales – Finca

Yopal liegt genau dort, wo die Anden in die Prärien auslaufen, der ideale Ort also, um die pittoresken östlichen Andenausläufer kennenzulernen.
Heute nach dem Frühstück machen wir uns zur Abwechslung auf zu einem Tag in den Bergen. Eine Wanderung in den Andenausläufern bietet uns schöne Aussichten und Landschaften sowie natürliche Schwimmmöglichkeiten unter Wasserfällen oder im Fluss. Wir fahren etwa 30 Minuten zu dem kleinen Bergdorf El Morro, wo wir unsere Wanderung von etwa 3 Stunden starten Es geht durch üppigen Regenwald, entlang von Wasserfällen und bemoosten Felsen auf einem ebenen Pfad – stellenweise auch leicht schlammig und felsig. Am besten festes Schuhwerk, noch besser Wanderschuhe oder Trekkingsandalen einpacken! Erfrischungen werden gereicht.
Auf der Rückfahrt durch das Tal des Rio Cravo Sur können wir Foto-Stops einlegen und nach Wunsch auch einen Sundowner-Drink (ein Bier oder einen Softdrink) an einem der Strände mit Blick in die Berge genießen, wenn wir am Nachmittag oder späten Nachmittag nach Yopal zurückkehren.
Schwierigkeitsgrad der Wanderung: Einfach Kilometer der anderung: 3 km oder 5 km Dauer der Tour insgesamt: 4-7 Stunden (je nach Dauer der Wanderung und der Schwimm- und Foto-Stops) Abendessen im Hotel.

Unterkunft

Hotel Los Ranchos Campestres

www.losranchoscampestre.com/

 


 

5. Tag, 27. November Auf dem Weg nach Südkolumbien

Heute fliegen wir früh morgens zurück nach Bogotá von wo aus wir am Nachmittag nach illagarzón fliegen. Weiterfahrt am selben Tag bis nach Mocoa und Bezug unseres Hotels.
Abendessen im Dorf.

Unterkunft

Dorfhotel Mocoa (keine offizielle Homepage)

Kurzbeschreibung Hotel.


6. Tag, 28. November MOCOA

Nach dem Frühstück erkunden wir die Umgebung von Mocoa. Nur wenige Touristen besuchen diese ‚neu’ entdeckte Region von Kolumbien. Um so intakter ist die Natur und die Lebensweise der
lokalen Bevölkerung.
Nach der langen Reise des Vortags haben wir heute ein aktives Programm geplant.
Wir unternehmen eine Wanderung durch tropischen Regenwald ans ‚Ende der Welt’. Auf der Wanderung werden wir durch einen ortskundigen Führer begleitet. Zuerst meistern wir einen
Aufstieg von gut 1 Std. Danach wandern wir entlang eines kleinen Baches mit verschiedenen glasklaren Wasserpools und Wasserfällen. Am Ende der Welt fällt der Bach als Wasserfall 70 Meter in die Tiefe. Ein spektakuläres Naturerlebnis. Der Ausflug dauert ca. 4 Std. inkl. der Möglichkeit in einem der Pools zu schwimmen oder abzukühlen.
Wem die Wanderung zu anstrengend ist, kann den Morgen im Hotel verbringen oder einen Ausflug im Dorf Mocoa unternehmen. Es ist interessant zu erfahren wie das Dorfleben in der Provinz funktioniert.
Nach der Wanderung besuchen wir alle gemeinsam ein interessantes Schmetterling Aufzuchtprojekt, wo auch exotische Exemplare wie Blumen gekauft werden können. Lassen Sie sich von einer neuen Geschenkidee inspirieren. Dort wird uns ein typischer Fisch der eigenen Zucht, in Mitten der tropischen Vegetation, als Mittagessen serviert.
Abendessen fakultativ im Hotel (nicht inkl.)

Unterkunft

Dorfhotel Mocoa (keine offizielle Homepage)

Kurzbeschreibung Hotel.


7. Tag, 29. November Von Mocoa nach San Agustin

Am Morgen besuchen wir das CEAT wo verwaiste oder verletzte Tiere aus dem Urwald versorgt und wenn möglich später wieder in die Freiheit entlassen werden. Allerdings ist es nicht immer möglich Tiere wieder auszuwildern, so hat es immer einen interessanten Bestand an Wildtieren in diesem sehr schön gelegenen Park. Zu Fuss machen wir einen ausgiebigen Rundgang und werden dort viele exotische Tiere zu sehen bekommen. Der grosse See mit einem grossen Versammlungshaus auf Pfählen ist ein Kraftort, den wir auch besuchen können.
Mit dem Eintritt (der im Reisepreis schon inklusive ist) dieses Besuches unterstützen wir das Projekt.
Anschließend machen wir uns auf den Weg nach San Agustin. Die Fahrt führt uns durch eine schöne Landschaft und dauert je nach Wetter und Straßenzustand zwischen 2 und 3 Std.
Nach der Fahrt und Zimmerbezug im Hotel reicht es möglicherweise noch für einen Spaziergang im kleinen Dorf oder ein Rundgang auf dem grossen Gelände des Finca-Hotels. Abendessen in Hotel.

Unterkunft

Hotel Yuma, San Agustin

Hotel im traditionellen Stil erbaut. Schöne Aussicht und ruhig gelegen.

www.yumahotelsanagustin.com 


8. Tag, 30. November Der archäologische Park von SAN AGUSTIN

Heute steht ein ‚Highlight’ auf dem Programm: Ausführliche Besichtigung des “Parque Archeologico de San Agustín“ mit seinen Ausgrabungen und Kultstätten der indigenen Urbevölkerung. Wir werden die “Mesitas“ A-B-C und den “Fuente Ceremonial de Lavapatas“ (Zeremonialbrunnen), sowie des Archäologischen Museums besuchen. Ein lokaler Guide wird uns durch diesen für Kolumbien einmaligen archäologischen Park führen und die Sehenswürdigkeiten erklären. Die Besichtigung dauert ca. 3-4 Std. Nach dem späten Mittagessen ist der Nachmittag zu freien Verfügung. Ausklang des ‚Kulturtages‘ im Hotel oder im Dorf.
Am späteren Nachmittag machen wir uns auf zu einem Tejo-Spiel. Lasst Euch überraschen und genisst das typisch kolumbianische Wurfspiel. Anschliessend gehen wir im Dorf abendessen.

Unterkunft

Hotel Yuma, San Agustin

Hotel im traditionellen Stil erbaut. Schöne Aussicht und ruhig gelegen.

www.yumahotelsanagustin.com 


9. Tag, 01. Dezember Andenlanschaften nach POPAYAN

Nach einem frühen Frühstück geht es weiter auf etwas abenteuerlichen Andenpisten von San Agustin nach Popayan (ca. 5 Stunden). Wir überqueren wir den „Macizo Colombiano“, zunächst
durch den Nebelwald und anschliessend durch Paramolandschaften bis wir schliesslich am Nachmittag in der „weissen Stadt“ ankommen. Wir werden unterwegs verschiedene Stopps einlegen, wo wir auch was kleines zu Mittag essen können.
Nach dem Hotelbezug werden wir einen Bummel durch Popayan unternehmen. Marcel, der Reiseleiter hat über ein Jahr in Popayan gelebt und kennt die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten sehr gut. Wir übernachten 2 Mal im sehr traditionellen Hotel ‚Camino Real‘ direkt am Hauptplatz gelegen.

Unterkunft

Hotel Camino Real, Popayán

 

https://hotelcaminoreal.com.co/



10. Tag, 02. Dezember
Besuch einer Kaffeefinca

Wir erkunden die Umgebung von Popayan und besuchen eine ökologische Kaffeefinca: Hier erfahren wir alles über den Anbau und die Verarbeitung von Hochlandkaffee. Wenn möglich essen wir dort zu Mittag.
So sind wir am Abend frei und können und einen kulinarischen Leckerbissen in der Stadt gönnen.
(fakultativ).

Unterkunft

Hotel Camino Real, Popayán

 

https://hotelcaminoreal.com.co/

 


11. Tag, 03. Dezember Überlandfahrt in die KAFFEEZONE und SILVIA

Heute steht ein abwechslungsreicher Transfertag auf dem Programm. Von Popayan fahren wir früh mit unserem Privatbus in die Kaffeezone.
Dabei machen wir einen Abstecher nach in Silvia. In dem kleinen Ort ist jeden Dienstag der Markt der Guambiano Indianer. Bei einem Rundgang auf dem Markt und im Dorf Silvia von ca. 1 Std können wir einen kleinen Einblick in die Kultur der Indios gewinnen.
Anschliessend fahren wir auf der Panamericana Richtung Cali ins liebliche Cauca-Tal. Wir umfahren Cali auf der Schnellstrasse. Via Buga und Tulua fahren wir in die Kaffeezone. Ankunft am späten
Nachmittag in unserem Fincahotel wo wir 3 Nächte bleiben werden.
Abendessen im Hotel.

Unterkunft

Casa Nogales, Quimbaya

 

http://bosquesdelsaman.com/hoteles/hotel-casa-nogales-quimbaya/5 


12. Tag, 04. Dezember Botanischer Garten und Armenia

Nach der langen Fahrt des Vortages ist heute ein gemütlicher Tag vorgesehen. Wir unternehmen einen Ausflug nach Calarcá und besuchen den Botanischen Garten mit dem Schmetterlingshaus.
Anschliessen machen wir einen Bummel durch die Provinzhauptstadt Armenia. Wer möchte, kann in der Fussgängerzone flanieren oder ein einem Einkaufszentrum shoppen gehen. Auf der Rückfahrt machen wir halt in Quimbaya, einem schönen Dorf der Kaffeezone. Es bleibt am Nachmittag genügend Zeit um die angenehme Infrastruktur des Hotels zu benutzen.
Abendessen in Quimbaya.

Unterkunft

Casa Nogales, Quimbaya

 

http://bosquesdelsaman.com/hoteles/hotel-casa-nogales-quimbaya/5 


13. Tag, 05. Dezember Ausflug ins Cocora Tal mit Wanderung

Der Ausflug in Cocora Tal mit seinen berühmten, bis zu 60 m hohen Wachspalmen ist ein weiterer Höhepunkt unserer Reise. Wir unternehmen eine ca. 4 stündige Wanderung, die teilweise durch einen Nebelwald führt. Auf dem höchsten Punkt machen wir einen Marschhalt und genissen die tolle Aussicht über den Nebelwald und bei Wetterglück bis hin zum Schneegipfel des ‚Nevado de Tolima‘. Wer so weit nicht wandern möchte, kann nach einem Spaziergang zu den Wachspalmen mit einem Jeep nach Salento zurückfahren und das touristische Dorf und den Aussichtspunkt besuchen. Wir treffen uns alle in Salento zu einem späten Mittagessen. Sehr beliebt sind die frischen Forellen mit Kochbananen. Sofern es die Zeit erlaubt, schalten wir noch einen Stopp in Filandia, einem typischen Dorf der Kaffeezone, ein. Den Abend genissen wir auf der Finca.

Unterkunft

Casa Nogales, Quimbaya

 

http://bosquesdelsaman.com/hoteles/hotel-casa-nogales-quimbaya/5 


14. Tag, 06. Dezember Rückflug nach Bogotá

Am Morgen Transfer zum Flughafen von Armenia und kurzer Flug nach Bogotá. Nach Ankunft gehen wir direkt auf die Stadtrundfahrt.
Kolumbiens Hauptstadt hat sich über die Jahrhunderte immer wieder neu erfunden. Von Kolonialzeiten hin zur Moderne, so machen wir uns auf eine halbtägige Tour durch Bogotas
Zentrum, zum großen Plaza de Bolivar mit den umliegenden Regierungsgebäuden, in die kolonialarchitektonische Altstadt La Candelaria, zu Bogotas ältester Kirche, der Iglesia de San
Francisco, sowie zum weltberühmten Goldmuseum mit über 3000 präkolumbischen Goldexponaten. Bei der abschließenden Seilbahnfahrt auf den Monserrate, den Pilgerberg Bogotas, genießen wir den Ausblick über die Neun-Millionen-Metropole und die umliegenden grünen Hochebenen.
Heute ist der letzte gemeinsame Abend und wir nehmen gebührend bei einem Abendessen in einem schönen Restaurant Abschied

 


 

15 Tag, 07. Dezember HEIMFLUG

Gemäß individueller Flugplanung Transfer zum Flughafen und Heimflug.

Individuelle Heimfahrt ab Flughafen.

Lufthansa Nachtflug

www.lufthansa.com/online/portal/lh/ch/homepage




16 Tag, 08. Dezember Ankunft in Europa


– Ende des Service –

Karte

 

Preise In EURPro Person Im DZEZ-Zuschlag**
Nettopreis2’730450
Kleingruppenzuschlag 4-7 TN*350 

* BEI WENIGER ALS 8 PERSONEN WIRD EIN KLEINGRUPPENZUSCHLAG VERRECHNET
** EINZELZIMMERZUSCHLAG IN EURO
½ DOPPELZIMMER (Zimmer teilen mit anderer Person) AUF ANFRAGE

PREIS-, PROGRAMMÄNDERUNGEN UND VERFÜGBARKEIT VORBEHALTEN. ALLE
PREISANGABEN SIND IN EUR.

INKLUDIERTE LEISTUNGEN
-Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung, ergänzt durch örtliche spanischsprachige in Bogotá,
Villa de Leyva, der Tatacoawüste, Tierradentro, San Agustin während der Gruppenrundreise
-Sämtliche Transfers und angegebenen Transporte in qualitativ sehr guten Autos, Vans und Bussen
-Unterbringung in angegebenen Hotels oder gleicher Kategorie mit Frühstück inklusive
-Alle sonstigen im Programm aufgeführten Ausflüge, Exkursionen und Mahlzeiten
-Eintrittsgelder und interessantes Informationsmaterial in deutscher Sprache
-Mahlzeiten wie erwähnt: F=Frühstück / M=Mittagessen / A=Abendessen

NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
-Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
-Im Programm nicht erwähnte Leistungen
-Langstreckenflüge
-Innerkolumbianische Flüge und Flughafengebühren
-Versicherungsleistungen


Reisebedingungen

RESERVATION RUNDREISE




FLUGRESERVATIONEN UND OFFERTEN




TEILNEHMER







Ihr Kontakt

+41 79 455 29 33

Möchten Sie mehr wissen über diese Reise?

Reisebegleitung:

Die gesamte Reise wird von Marcel Perret, einem erfahrenen, schweizerischen Reiseleiter begleitet. Er hat 2,5 Jahren in Kolumbien gelebt und kennt das Land seit 2008 aus verschiedenen Rundreisen und aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Organisationsentwickler bei Kaffeebauernorganisationen.

Download WordPress Themes
Download WordPress Themes Free
Download Premium WordPress Themes Free
Download WordPress Themes Free
udemy course download free
download karbonn firmware
Download WordPress Themes
Close Menu